Aktuelles

Unsere aktuellen Ankündigungen sind in unserer 2021-Corona-Termin-Übersicht,

weil die allgmeine Termine-Seite derzeit nicht immer gütlig sein kann.

 

Unsere Veranstaltungen erscheinen auch bei facebook.

Unsere ca. 1,5-monatlich erscheinenden Newsletter schicken wir auf Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! auch gern zu.

Mit diesem kleinen Kästchen wollen wir mal einer Sache auf die Spur kommen.

 

Nachdem der Oberbürgermeister beim letzten Treffpunkt Gute Zukunft auch sein Interesse an nachhaltigem Verkehr in Hannover bekundet hat, wollen wir mal konkret werden und nachzählen.

 

Mindestens eine Woche lang zählen wir die Fahrzeuge, die die Deisterstraße "bevölkern" (ein denkbar ungünstiges Wort?).

 

Nicht nur wegen Corona hatten wir seit 2 Jahren keine Weihnachtsfeier mehr... Immer schon war der Dezember recht voll.

Deshalb hat die neu gegründete AG Mitgliedertreffen den Plan verfolgt, dass wir uns im Januar treffen.

 

Denn auch kleine Treffen sind so nötig, wie der große, ökologische, soziale Wandel unserer Gesellschaft hin zur Nachhaltigkeit.

Der WiLa ist aus der Winterpause zurück und ist gut in das Jahr gestartet. Mit dem neuen Jahr kommt auch ein paar Neuerungen für 2022. Denn wir haben ein neues Logo, dass den Wissenschaftsladen repräsentiert. In der Vergangenheit kamen schon das ein oder andere Mal eine Überarbeitung zu unserem Logo. So auch schon letztes Jahr, als wir anlässlich unseres 35-jährigen Jubiläums unser Logo etwas ergänzt hatten.

 

Doch dieses Jahr haben wir das Design etwas modernisiert und neben dem neuen Logo haben wir auch unseren Slogan aktualisiert, zu: "Wissen das nützt".

Und das ist auch unser Vorsatz für das neue Jahr; Wissen zu vermitteln, das wirklich etwas nützt.

Winterschließzeit vom 23.12.21 bis zum 9.1.22

 

Der Wissenschaftsladen Hannover macht über die Feiertage zu. Wir nutzen die Zeit um neue Energie für das Jahr 2022 zu tanken, um hoffentlich viele weitere Projekte und Ideen umzusetzten.

 

Wir sagen Danke für 2021 und freuen uns euch auf weiteren Veranstaltungen zu treffen.

 

Wir sehen uns im neuen Jahr!

 

Neugierig ist ja unser zweiter Vorname.

In diesem Sinne haben wir in diesem Dezember eine Exkursion zur Ausstellung nach Wolfsburg gemacht.

In die Hauptstadt niedersächsischer Mobilitätsindustrie zum Thema Fossiles Zeitalter.

 

Es war interessant!

Die AUSSTELLUNG OIL - Schönheit und Schrecken des Erdölzeitlaters ...

Ja, auch in unserem WiLa wurde diskutiert und auch wir sind nicht gleich.
Wir haben miteinander gesprochen und wir sind nicht alle geimpft.


Wir haben uns ein Hygienekonzept verordnet, damit wir die Ungeimpften respektieren und einander so wenig wie möglich gefährden.

Aber wir wollten miteinander im Gespräch bleiben und auch Menschen an unseren jeweiligen Argumenten teilhaben lassen.

 

Deshalb schrieb Eine/r die EINE, eigene Sicht der Dinge...

Am Abend des 16.11.21 fand in der Jugendkirche Hannover eine Podiumsgespräch über das Thema Klimawandel und Klimaschutz statt, bei dem der Wissenschaftsladen beteiligt war. Hierbei gab es einen sachlichen Austausch zwischen Persönlichkeiten aus der Politik und der Wissenschaft, bei dem auch die Zuschauer:innen ihre Fragen und Standpunkte einbringen konnten. Im Fokus des Abends stand hierbei besonders die lokale und regionale Lage und was getan werden muss, um Niedersachsen im Sinne des Klimaschutzes umzugestalten.

 

Eine kurze Video-Zusammenfassung der Veranstatung haben wir auf unserem Youtube Kanal hochgeladen.

 

Der entspannte Sonntag Vormittag startete am 14.11.2021 um 11 Uhr im Kino am Raschplatz mit einer viel diskutierten These: "Bikes vs Cars". Der gleichnamige Dokumentarfilm, zum Thema des gesellschaftlichen Zusammenlebens im Verkehr, wurde dem sehr interessierten Publikum vorgeführt und anschließend mit dem Verkehrsdezernent für die Region Hannover diskutiert.

Lokale Transition-Arenen als nächster Schritt zum Mobilitätskonzept

Ganz in der Nähe von Hannover hat in Neustadt am Rübenberge am Donnerstag den 28.10.2021 das Move Me Projekt, bei dem wir moderieren dürfen, eine seiner Realisierung gahabt.

 

Das Projekt Move Me

Move Me ist ein Projekt mit Nachwuchswissenschaftler:innen zum Thema Mobilität, dass vom WiLa unterstützt und mitorganisiert wird. Für den November waren zwei Termine geplant, in Seelze und Neustadt am Rübenberge. Es sollen jeweils innovative Ideen und Projekte zum Thema Mobilität den Kommunen vorgestellt werden.

 

Die Gesellschaft für außerordentliche Zusammenarbeit hat eingeladen

Am Samstag, den 02. Oktober des Jahres 2021 veranstaltete die GfaZ e.V. (Gesellschaft für außerordentliche Zusammenarbeit) in der hannoverschen Nordstadt den außerordentlichen Stadtkongress.

 

Wer, wie, was, wo

Bei frühherbstlichem Wetter wurden auf dem Gelände von wasmitherz e.V. und als Straßenfest davor Feierlichkeiten begangen, Informationen ausgetauscht und allerlei interessante Dinge erlebt.

 

Podiumsdiskussion: Warum wir und wie wir wählen

Und wieder fand in der 60er-Jahre-Halle des Kulturzentrums Faust e.V. eine Podiumsdiskussion unter Beteiligung des Wissenschaftsladens statt. Aufgrund der anstehenden Kommunal- und Bundestagswahlen wurde in entspannter, respektvoller und sachlicher Atmosphäre über das Thema diskutiert, aus welchen Gründen wir wählen und wie die einzelnen Protagonist:innen zu Wahlentscheidungen kommen und diese wiederum einschätzen, wie es im Rest der Gesellschaft um diese Einstellungsmuster bestellt sein mag.

 

 

 

Am Sonntag den 12. September 2021 sind auf dem Küchengartenplatz die Feierlichkeiten zu insgesamt 615 Jahren des Bestehens von 13 Lindener Vereinen und Institutionen jeglicher Couleur begangen wurden. Der Wissenschaftsladen Hannover zelebrierte dabei zum mittlerweile 35. Mal das eigene Bestehen.

 

Küchengartenplatz wird zum Festplatz

Unter coronafesten Bedingungen stellten sich neben dem Wissenschaftsladen Hannover e.V. unter anderem die Faust e.V., der Ruderverein Linden von 1911 e.V., die Bürgerinitiative Umweltschutz, der Allerweltsladen, die Kreativ-Werkstatt Kreofant, das Kindermuseum Zinnober, die IGS Linden, der Sportclub Elite oder auch das Freizeitheim Linden vor.

Nun, bei unserem zweiten Vorbereitungstreffen, zur bereits neunten Ausgabe der Utopianale, fassten wir ein erstes näheres Framing zu den konkreten Austragungsstätten (indoor / outdoor / hybrid) und der zeitlichen Terminsetzung – ut#9 wird ihren Platz im Sommer und Herbst des kommenden Jahres 2022 finden.

 

Insgesamt noch allgemeiner gefasste Ideen zu Inhalten von Filmen und Workshops werden im Laufe der weiteren Zeit und Treffen heranreifen. Unser Thema und aktueller Arbeitstitel für 2022 steht aber schon fest: "Globale Gemeinschaftlichkeit - Wie schaffen wir die Utopie?"