Aktuelles

Unsere aktuellen Ankündigungen sind in unserer 2021-Corona-Termin-Übersicht,

weil die allgmeine Termine-Seite derzeit nicht immer gütlig sein kann.

 

Unsere Veranstaltungen erscheinen auch bei facebook.

Unsere ca. 1,5-monatlich erscheinenden Newsletter schicken wir auf Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! auch gern zu.

Der WiLa hebt ab - mit dem 1. Elektroflugzeug der Erde:

Das Fliegen ist das schlimmste womit ein einzelner Mensch in kürzester

Zeit das Klima am stärksten schädigen kann. Ein 1rst Class - Hin- und Rückflug

von Hannover nach Neuseeland erzeugt in nur 2 Tagen 30 Tonnen CO2 !

Die wichtige Klimawende in der Elektromobilität im Bereich der Flugzeuge

beginnt zuerst im Bereich der kleinen Flugzeuge.

Die Pandemie war auch schwierig für das TEAM DER UTOPIANALE, aber ab jetzt geht es wieder voran...

... so, oder so ähnlich könnte auch eine Überschrift des vergangenen November-Wochenendes im Frizeitheim Linden lauten.

Eine bunt gemischte Gruppe aus Ehrenamtlichen und Freiwilligen hat sich "endlich mal wieder gesehen" (Zitat aus der Abschlussrunde) und geträumt, geplant und beraten, was die Zukunft bringen soll & kann. Einig waren sich alle, dass es mehr als schön wäre, wenn das Festival wieder stattfinden wird.

 

Hoffnungsvoll: Weil es ein Morgen gibt...

Nachdem im Rahmen der Fairen Woche am 28.09. das Utopianale-Team den Film "FairTraders" im Kino am Raschplatz gezeigt hatte, war zum zweiten Termin der Kino-Reise (einem erstmaligen Format der ehrenamtlichen Gruppe) nun im Apollo-Kino in Linden der Film "Namasté Himalaya" auf dem Programm.

Im Anschluss sprachen Colette & Felix vom Team miteinander und mit dem Publikum über den Film und die Herausforderungen der Corona-Zeit für das Festival.

 

"Weit" meets Corona

Der Reisebericht der bildkräftigen Dokumentation erinnerte den langjährigen Kurator Felix an den Erfolgsfilm "Weit" -wo

 Am 18.10.2022 besuchten die FÖJler das Plenergy beim dem Verein Niedersächsischer Bildungsinitiativen, welches ein Projekt der Klimaschutzagentur ist.
Dabei geht es um Meinungsbildung, politische Teilhabe, Netzwerke, Klimaschutz – und natürlich um die Energiewende.

„plenergy – Vom Planspiel zur Energiewende“ bringt Jugendliche, Aktive der Lokalpolitik und örtliche Initiativen zusammen.

Am Mittwoch, dem 12. Oktober 2022, fand die Mitgliederversammlung in der Warenannahme statt. Obwohl wir aufgrund Krankheitsfälle nur eine kleine Runde waren, wurde dennoch vieles besprochen.

 

Zu Beginn der Mitgliederversammlung wurden erstmals die Gesichter der neuen FÖJler den Mitgliedern vorgestellt. Alle drei FÖJ-Stellen konnten besetzt werden, was als Erfolg zu sehen ist.

Im Generellen funktionierte die Zusammenarbeit im Team gut und die regelmäßigen Treffen haben stattgefunden.

Michael Köhler vom BUND Hannover hatte freundlicherweise den Kontakt zu

Heike Beermann und zum „Schnippeltalk“ von „Slowfood Hannover“, der im „Haus der Jugend“ stattfinden sollte, hergestellt. Das Motto dieser Mitgliederversammlung war „Plastikfrei essen vom Einkauf bis zum fertigen Gericht“.

 

Zuerst gab es an dem Abend eine interessante Podiumsdiskussion mit Alvine Hemme

vom Hemme Milch Hof, Heike Hanisch vom Umweltzentrum, Michael Albert von den LOLA-Läden, 2 Moderator*innen und mir als Abfallberater vom Wissenschaftsladen Hannover.

Am Montag, den 28.09.2022, fand das Agenda-21-Plenum im Neuen Rathaus statt. Das Agenda-21-Plenum dient der Informationen, dem Austausch und der Vernetzung von Vereinen, Einrichtungen, Initiativen, Politik, Verwaltung und interessierten Bürger:innen zum Thema nachhaltige Entwicklung in Hannover. Daher waren auch wir als WiLa vor Ort.

 

Beim Agenda-21-Plenum am Montag wurden Gäste aus der Partenerstadt Blantyre in Malawi erwartet. Im Rahmen der Städtepartnerschaft ist vom 22. September bis 1. Oktober 2022 eine neunköpfige Delegation, bestehend aus verschiedenen Vertreter:innen der Stadtverwaltung Blantyre sowie einer Lehrkraft in Hannover zu Gast. Die Vertreter*innen aus Blantyre haben im Agenda-

Am Mittwoch, den 21.09.2022, fand im Rahmen der Fairen Woche 2022 die Veranstaltung "Fairer Handel als Beitrag für globalen gesellschaftlichen Zusammenhalt" gemeinsam mit dem Projekt Spielfeld Gesellschaft statt. Bei der Podiumsdiskussion wurde mit den Gästen die Frage diskutiert, inwieweit Fairer Handel zum globalen gesellschaftlichen Zusammenhalt beitragen kann. Moderiert wurde das Gespräch durch Ilja Heumann vom Wissenschaftsladen Hannover e.V.

 

Wie das Publikum zum Fairen Handel steht

Bevor es mit der Podiumsdiskussion los ging, wurden durch eine Umfrage bei Mentimeter die Stimmen des Publikums zum Fairem Handel eingeholt. Auf die Frage, was sie mit Fairem Handel

Vom 12. bis 16. September fand unser erstes Seminar unter dem Titel "Ökologie, Umwelt und ich" in der JH Bad Fallingbostel statt.

 

Das FÖJ und uns kennenlernen

Zuerst ging es vor allem darum, dass wir uns untereinander kennenlernen und erfahren, in welchen Einsatzstellen alle tätig sind. Dafür sollten wir von zuhause jeweils einen kleinen Gegenstand mitbringen, der uns und unsere Einsatzstelle beschreibt. Das bot eine gute Gelegenheit, um mehr über die anderen FÖJler:innen und ihre Arbeit in den Einsatzstellen zu erfahren.

Auf dem Seminar erhielten wir zudem viele Informationen zu unserem FÖJ und den Seminaren. Unser pädagogischer Betreuer und unsere Teamerin nahmen sich auch die Zeit, um auf alle Fragen von uns einzugehen.

Der Wissenschaftsladen lädt zum Gespräch

 

Fairer Handel als Beitrag zum globalen gesellschaftlichen Zusammenhalt?

 

Im Rahmen der Fairen Woche 2022 veranstaltet der Wissenschaftsladen Hannover e.V. gemeinsam mit dem Projekt Spielfeld Gesellschaft eine Podiumsdiskussion zum fairen Handel in der Textilbranche. Die Veranstaltung findet am 21.09.2022 als Zoom-Meeting statt und beginnt um 19 Uhr. Über den Link https://us06web.zoom.us/j/83195598049 könnt ihr an der Veranstaltung teilnehmen. Als Gäste sind Berndt Hinzmann, Irene Knoke und Rosa Grabe geladen.

Mitten im Flohmark-Geschehen...

... zugegeben diesmal war es NOCH nicht so mittig, aber wir tasten uns heran.

 

Als WiLa wollen wir viele und auch sehr unterschiedliche Zielgruppen mit den SDGs in Kontakt bringen.

Deshalb gehen unser FÖJler:innen auch direkt zu Ihnen in Kontakt.

In der Nähe unserer WiLaBox findet ja im Sommer wöchentlich der sehr beliebte Flohmarkt statt. Mindestens monatlich wollen wir nun dort vor Ort Fragen beantworten und mit Menschen über Ihre Bedenken, Wünsche und Gedanken ins Gespräch kommen.

Am Montag, dem 05.09.2022 fand in der Warenannahme auf dem Kulturzentrum der Faust die Veranstaltung „Klima im Kopf“ statt. Während das Publikum auf die wohnzimmeratmosphärisch eingerichtete Bühne blickte, las Katharina van Bronswijk im ersten Teil der Vorstellung aus ihrem Buch „Klima im Kopf“ vor.

 

Die Klimakrise und unsere Gefühle

Was genau macht die ökologische Krise mit uns?  In Katharinas Buch setzt sie sich psychologisch mit den Fragen auseinander, inwiefern die Klimakrise mit unseren Emotionen zusammenhängt und wie wichtig diese währenddessen sind.

Wir verleihen ja gern, was wir haben, um Ressourcen geteilt und damit geschont nutzbar zu machen.

 

Konkret war es zuletzt mal wieder unser Lastenrad, was sich der kargah e.V. (Nachbar:in auf dem Faust-Gelände) für eine Aktion geliehen hat.

Es war schön nützlich zu sein beim CityFlow-Projekt.

 

Unser 'Hausmeister' Arnaud hat hierbei auch angefangen unsere neuen Formen des Verleihens einzuüben.