Die Gesellschaft für außerordentliche Zusammenarbeit hat eingeladen

 

Am Samstag, den 02. Oktober des Jahres 2021 veranstaltete die GfaZ e.V. (Gesellschaft für außerordentliche Zusammenarbeit) in der hannoverschen Nordstadt den außerordentlichen Stadtkongress.

 

Wer, wie, was, wo

 

Bei frühherbstlichem Wetter wurden auf dem Gelände von wasmitherz e.V. und als Straßenfest davor Feierlichkeiten begangen, Informationen ausgetauscht und allerlei interessante Dinge erlebt. Zu diesem leichtlebigen Nachmittag unter dem Motto „Stadt von Morgen“ trugen diverse Vereine und Initiativen bei. So wurden Graffiti Workshops angeboten, Politik zum Anfassen e.V. klärte über demokratische Partizipationsmöglichkeiten auf und was Demokratie „so alles kann“, die SpeakUp-Box sammelte Meinungen der Besucher:innen zu stadtpolitisch relevanten Themen. Der Wissenschaftsladen durfte natürlich nicht fehlen und erzielte besonders viel Aufmerksamkeit durch den Ökotrainer – ein Fahrrad, mit welchem Strom generiert und vor Ort beispielsweise ein Handy geladen oder ein CD-Player betrieben werden kann – ein Spaß, der bei jung und alt gleichermaßen gut ankam und stets für eine Sensibilisierung in Bezug auf Stromproduktion und eigenen Verbrauch sorgen darf ;)

 

 

Summa summarum

 

Abgerundet wurde das Ganze durch Musik auf der einen Bühne und Podiumsdiskussionen auf der anderen. Alles in allem ein rundum gelungener Stadt-von-Morgen-Projekttag!

 

(SebP, 06.10.2021)