Die vergangene Woche war eine wilde Tour de Force und aufregend:

 

Gleich drei Aktionen haben wir mit Partner*innen zusammen gestaltet und sagen

DANKE!

 

Neben einer Fotogalerie gibt es hier einen persönlicheren Bericht von Felix Kostrzewa zu einer starken Woche des WiLa Hannover.

Zuerst 'natürlich' die Fotos: [Auf ein Bild clicken für die richtige Ansicht und durchblättern.]

 

 

LOCAL CLIMATE ACTION SUMMIT HANNOVER 2018

Anlässlich des GlobalClimateActionSummit in San Francisco haben wir erstmals einen lokalen Austauschtermin organisiert. Mit der Stiftung Leben & Umwelt, Heinrich-Böll-Stiftung Nierdersachsen, und dem Kulturzentrum Pavillon zusammen wurde es zu einem besonders spannende Abend. Ein WorldCafé mit starken Gesprächspartner*innen (zum Beispiel Udo Sahling von der Klimaschutzagentur der Region oder auch Sebastian Scholz vom NABU Deutschland e.V. oder Silke Strelau von den Hannoverschen Kassen) und drei Interview-Videos mit globalen Gästen, Aktivist*innen aus Chile, dem irak und Malawi, haben den Besucher*innen neue Perspektiven aufgezeigt.

 

Nicht zuletzt dank der Bewerbung durch die Mitmoderation der BundJugend -Romina Ranke- haben wir uns gefreut unter den 60 Beteiligten auch viel junge Gesichter zu sehen. Und mit dem Experiment des SocialWall, die immer noch aktiv ist, betreten wir auch bei der Moderation und Veranstaltungsgestaltung neue Ufer.

 

Zusammen mit der SLU und dem Pavillon war das eine sehr schöne Veranstaltung. Fortsetzung im nächsten Jahr? Das ist noch offen.

 

 

FAIRE WOCHE - ERÖFFNUNG 2018

Traditionell beginnen wir in Hannover die Faire Woche mit einem ComeTogether auf dem Kröpke, mitten in Hannover. Die Faire Woche, eigentlich sind es zwei Wochen, ist die jährliche Veranstaltungsserie mit verschiedenen Teilnehmer*innen, bei der auf die Notwedingekti und Chancen durvch Fairen Handel hingeweisen wird.

 

Beim diesjährigen Brunch, der sich eher nur Aktionsdorf nennen möchte, weil es weniger zu essen als vielmehr geistige Nahrung gibt, waren in deisem Jahr neben dem Allerweltsladen, dem WiLa -zwei langjährigste Partner der Aktion- auch wieder Janun, der VEN, die Berufsbildende Schule II, die Migrant*innen für Agenda21 und eine Pfadfinderorganisation, die DPSG Hl. Engel Hannover.

 

Zusammen mit diesen verschiedenen Partner-Organisationen unter Regie des Agenda21- Nachhaltigkeitsbüro der LHH freuten wir uns, dass wir dabei sein konnten.

Aktuell gibt es viele Veranstaltungen zum Thema Fairer Handel (und fairer Handeln - jede/r für sich) und zum Schluss wollen wir am Sonntag, 23.09. ab 15 Uhr, noch bei einem informellen aber moderierten Stammtisch über den Fairen Handel sprechen. Auf dem Faust-Gelände haben wir einen Raum gefunden und freuen usn über Besucher*innen.

 

 

TAG DER DEMOKRATIE 2018

Das neu gegründete Demokratieforum Linden-Limmer (seit letztem Jahr finden Treffen im Freizeitheim Linden statt) hat auf dem Küchengartenplatz in Linden mit verschiedenen Aktionen das Gespräch über die Demokratie anregen wollen.

 

Mit der Gestaltung eines Spiels, bei dem man sehen konnte, was geschieht, wenn zu viele BAUSTEINE DER DEMOKRATIE entfernt werden, haben wir uns darauf gut vorbereitet.

Außerdem haben unsere FÖJler*innen ein kurzes Quizz gemacht, bei dem man/frau Utopianale-Karten gewinnen konnte.

Last but not least wurde nich die große Stadtkarte vom Bürgerbüro Stadtentwicklung ausgeliehen und alle konnten ihre ORTE DER DEMOKRATIE markieren.

Neben dem koordinierenden Freizeitheim Linden (Stadtteilkultur LHH) und der BI Wasserstadt sind es an Demokratie interessierte Bürger, die die Sache gerade voran treiben. Vielen Dank!

 

 

Informationswochen wie diese KW 37 sind im Übrigen -da es keine Projekte im größeren Sinne sind- nur möglich, weil der Wissenschaftsladen Hannover e.V. eine institutionelle Förderung durch den Fachbereich Umwelt und Stadtgrün erhält, für die wir uns an dieser Stelle herzlich bedanken, UND weil wir durch unsere FÖJlerinnen eine tolle Unterstützung im Tun haben! Auch dafür nochmal herzlichen Dank. (Jene, der aktuelle Jahrgang, haben übrigens dabei ihre zweite Arbeitswoche erlebt und werden nun bald ihre ersten eigenen Aktionen planen und machen können. Also let's rock! Wir freuen uns darauf und auf die UTOPIANALE, deren VORVERKAUF wir ebenfalls in der Woche nochmal einen großen Schritt nach vorne gebracht haben.

 

(fKo 2018-09-17)