Abgeschlossene Projekte

Hier findet ihr bereits abgeschlossenen Projekte.

Das Cafe-S hat leider seine Pforten geschlossen.

Der Wissenschaftsladen Hannover e.V. dankt herzlich allen engagierten Ehrenamtlichen, die über insgesamt 9 Jahre sich zur Verfügung gestellt haben!

Vielen Dank! Toll, dass ihr das gemacht habt.

 

Hier findet sich noch die Projektbeschreibung aus der aktiven Zeit, für diejenigen, die gern wissen möchten, was es war:

Im Jahr 2015 durften wir Trägerverein des LeineHeldenJams sein. Dieses in der Uestra-Remise veranstaltete Event war die lokale Variante des SustainabilityJams, der weltweit stattfand.

 

Mit den Mitteln des DesignThinking-Verfahrens haben die Teilnehmer*innen verschiedene Projektideen entwickelt und durchdacht. Am Ende wurden von einer Experten-Jury zwei dieser Projekte mit einem Coaching prämiert.

In einem Projektzeitraum von drei Jahren, unterteilt in vier Projektphasen, setzten sich 100 Jugendliche mit dem Öffentliche Räume auseinander. Die TeilnehmerInnen erobern Freiräume und werden diese unter verschiedenen künstlerischen Aspekten inszenieren, gestalten und verändern. Der öffentliche Raum wird zur Bühne und zum Atelier.

 

Es war einmal, es wird mal wieder?
Die Mitmachküche, ein tolles Projekt beim Wissenschaftsladen ruht derzeit.
 

AKTUELL FÄLLT DAS KOCHEN AUS, ...heute bleibt die Küche kalt :-(Flyer Front

Für alle Interessierten findet sich hier die Projektbeschreibung aus der aktiven Zeit zwischen 2014 und 2017.

Seit August 2014 befanden sich die beiden MitarbeiterInnen des Wissenschaftsladens Hannover e.V. - Cheryl und Thom Meiseberg - auf einer Forschungs- und Entdeckungsreise in Italien. Das Thema war Permakultur, was sie in ihrer neuen, aktuellen Residenz -zurück in Niedersachsen- auch weiter verfolgen werden. Hier nun ein kleiner Bericht und eine -veraltete, aber interessante- Einladung nach Italien!

Abgase, Lärm und Flächenverbrauch durch Straßen und Parkplätze - Autos haben den öffentlichen Raum mehr und mehr eingenommen. Doch sollten wir nicht lieber darüber nachdenken, Straßen wieder für Menschen nutzbar und sicherer zu machen? Wie könnte das Quartier der Zukunft aussehen?

Im Sommer 2015 fand in der Nordstadt Hannovers das Stadtlabor statt.

Hier zur Erinnerung der Text des Einladungstextes mit der Projektbeschreibung. Wir danken allen Teilnehmer_innen & Mitarbeitenden!

 

+ + +

 

Eure Ideen, eure Wünsche, eure Visionen sind gefragt. Eine selbstgestaltete Palettenbühne wird für vier Wochen das Zentrum für eine Netzwerk-Aktion und Schauplatz für unterschiedliche Veranstaltungen bilden. Nach dem Motto „Stadt ist, was du daraus machst!“ lädt das StadtLabor zum Mitgestalten ein.

 

Zum dritten Mal waren wir mit unserem großen orangefarbenen Überseecontainer in Hannover unterwegs, um die Wünsche der Bürger/innen für ihren Stadtteil zu sammeln. Diesmal waren wir im Mai/Juni 2014 am Küchengarten in Linden! Am 09.11.2014 findet die Abschlussveranstaltung statt!

Vom 30.10. - 02.11.2014 findet der Jugendkongress Macht.Wachstum.Glück. in Verden statt. 4 Tage wird es hier Workshops, Diskussionen, Theater u.v.m. zum Thema Postwachstum und der Frage nach dem Guten Leben geben! Der Wissenschaftsladen ist dabei und versorgt die Teilnehmenden mit Kaffee, Waffeln und Kuchen!

Smart schreiben wir nicht in der Zukunft. Wir schreiben smart in der Gegenwart. Bei dem Projekt „Gönn dir: Smartes Schreiben“ handelt es sich um eine virtuelle Schreibwerkstatt für Jugendliche, welche vom Bundesministerium für Bildung und Forschung ausgeschrieben und in Zusammenarbeit mit dem Kulturzentrum Faust e.V., dem Wissenschaftsladen Hannover e.V. und der IGS Linden realisiert wird.

Vom 27.5. bis 28.6.2013 steht die Wunschproduktion auf dem Weißekreuzplatz in Hannover. Dort ist Montags bis Fraitags von ca. 12:00 bis 18:00 Uhr ein Kunst- und Aktionsraum geöffnet, der allen Interessierten die Möglichkeit bietet eigene Ideen, Wünsche und Visionen zur Stadt im Wandel in den Container einzuschreiben.

"Zuckerdealer im Visier" lautet der Arbeitstitel des "Politthrillers", den der Wissenschaftsladen Hannover e.V. im Rahmen des "VEN-Zuckerprojektes" begleitet hat. Dieses Projekt motivierte Schülerinnen und Schüler mit Hilfe von Methoden des politischen Aktionstheaters entwicklungspolitische Themen in der Öffentlichkeit plakativ darzustellen und den Dialog auf den Straßen und in den Schulen zu suchen.

Ein Ideenprojekt für Schulklassen und AGs. Als Beitrag zur laufenden UN-Dekade "Bildung für eine nachhaltige Entwicklung" unterstützt der Wissenschaftsladen Hannover e.V. in Kooperation mit YouBe e.V. und dem Bereich Stadtteilkulturarbeit der Landeshauptstadt Hannover im Schuljahr 2007/2008 Schul- und Jugendgruppen bei der Erstellung von Ausstellungen, Publikationen und Präsentationen.