Seit Juli 2019 startet ein Projekt, bei dem eine Forschungsgruppe aus Nachwuchswissenschaftler*innen sich mit der Mobilität unter anderem in unserer Region Hannover befassen wird.

 

Wir freuen uns sehr, als lokaler Partner dieses spannende Vorhaben unterstützen zu können.

Das Projekt wird durchgeführt von der Technischen Universität Dortmund (Fakultät Raumplanung) und dem WZB Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung gGmbH.

 

Forschung zur sozio-räumlichen Transformation des Mobilitätsverhaltens

 

Wie wollen wir uns in Zukunft in Stadt und Region bewegen? Und wie können wir Mobilität mit Klima- und Umweltzielen in Einklang bringen – nicht nur in der Innenstadt, sondern auch in suburbanen und ländlichen Räumen einer Region?

 

Die sozio-räumliche Transformation zu nachhaltigem Mobilitätsverhalten zu untersuchen und die Wechselwirkung zwischen Raum und Mobilität zu beleuchten sind die Absichten. Alles mit dem erklärten Ziel, Ansatzpunkte und Strategien für eine sozio-räumliche Transformation in verschiedenen Raumtypen zu identifizieren. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf den aktuell schon sichtbaren Veränderungsdynamiken einer „Digitalisierung“ der Mobilität.

 

Der Wissenschaftsladen Hannover e.V. ist als intermediärer Partner in der Modellregion beteiligt an dem Projekt.

Wir sind dabei sehr erfreut, denn die Nachwuchswissenschaft und Nachhaltigkeit zu unterstützen passt schon traditionell zu uns.

 

Und hier nochmal der genaue Titel des gesamten Vorhabens:

"MoveMe" - Die sozio-räumliche Transformation zu nachhaltigem Mobilitätsverhalten
(Gefördert vom BMBF im Rahmen der sozial-ökologischen Forschung)

 

Mehr Informationen werden auf einer eigenen Homepage erscheinen und finden sich auch auf der Seite des BMBF-Förderprogramms.

BMBF gefrdert vom deutsch

Weitere Projekte im Förderprogramm Nachwuchsförderung - Sozialökologische Forschung zeigen auch die illustre Gesellschaft, in der wir uns auf dem Weg in eine nachhaltige Zukunft sehr wohl fühlen.

 

[11.07.2019 flxKo]