Facebook

Als Auftakt zur Utopianale 5 zeigt das Kommunale Kino Hannover zusammen mit dem Wissenschaftsladen am Mittwoch, den 25. Oktober um 20.15 Uhr den Dokumentarfilm "Zwischen den Stühlen". Im Anschluss gibt es ein Gespräch mit dem Regisseur Jakob Schmidt und einem Vertreter bzw. einer Vertreterin der GEW. Moderiert wird das Gespräch von Felix Kostrzewa, Projektkoordinator der Utopianale des Wissenschaftsladens Hannover e.V.

Die Dokumentation „Zwischen den Stühlen“ begleitet drei Referendar*innen auf ihrem Weg zum Examen. Dort befinden sich die angehenden Lehrkräfte in der widersprüchlichen Position lehren zu müssen, obwohl sie selbst noch Lernende sind. Sie vergeben Noten und werden selbst noch benotet. Zwischen Problemschülern, Elternabenden, Intrigen im Lehrerzimmer und Prüfungsängsten werden die Ideale der Anwärter auf eine harte Probe gestellt.“

 

Im Filmgespräch danach soll es u.a. darum gehen, inwieweit die Darstellung des Films der Realität entspricht. Wie sieht die aktuelle Lehrer*innenausbildung aus Sicht der Ausbildenden aus und kann es alternatives Lernen und Lehren in unserem Ausbildungssystem geben? Wie könnte dies aussehen? Oder brauchen wir ein anderes Bildungssystem? Das Publikum ist eingeladen Fragen zu stellen und mitzudiskutieren.

 

Die Utopianale präsentiert Filme und Workshops rund um die Themen Ökologie, Nachhaltigkeit, soziale und ökonomische Gerechtigkeit. Wie können wir Gesellschaft als ein Miteinander leben? Welche Best Practice Beispiele gibt es bereits und wie können wir davon lernen? Auf dem „Markt der Möglichkeiten“ werden lokale Gruppen und Initiativen aus diesen Bereichen die Gelegenheit haben, ihre Arbeit zu präsentieren.

 

Die 5. Utopianale setzt den Schwerpunkt auf die Frage „Wie wollen wir lernen?“.

 

Mehr Informationen zum Film auf www.zwischendenstuehlen-film.de

Mehr Informationen zur Utopianale auf https://www.utopianale-blog.de/